Master-Studiengang Ökotrophologie

Die Bereitstellung nachhaltig produzierter, qualitativ hochwertiger und damit auch gesundheitlich unbedenklicher Lebensmittel zu angemessenen und für die Verbraucher
tragbaren Preisen ist eine der großen globalen Herausforderungen unserer Zeit.
Hier setzt die Leitidee des Studienganges Master Ökotrophologie an: Das Studienangebot will dazu beitragen, die für die Herstellung, gesundheitliche Absicherung und Vermarktung von Lebensmitteln dringend benötigten, hochqualifizierten Fach- und Führungskräfte zu entwickeln. Dabei sollen die zukünftigen Absolventen in die Lage versetzt werden, im Ernährungsgewerbe, bevorzugt in den Bereichen Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, Hygienemanagement und Produktentwicklung Verantwortung zu übernehmen oder auch als Berater tätig zu werden.

Auf der Grundlage dieser Leitidee müssen die Studierenden für ihre zukünftige Tätigkeit
in einer Vielzahl von Fachgebieten, von der Lebensmittelhygiene über das Qualitätsmanagement und die Lebensmitteltechnologie bis hin zu den Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften ausreichend fit sein. Zugleich müssen Sie die Fähigkeit besitzen, die in den einzelnen Gebieten erworbenen spezifischen Kenntnisse und Fertigkeiten so miteinander zu verbinden, dass daraus die Kompetenz entsteht, im betrieblichen Arbeitsalltag komplexe, disziplinübergreifende Aufgaben zu lösen.

Dies ist der Anspruch, dem sich der Masterstudiengang Ökotrophologie stellt und an dessen Umsetzung die Lehrenden und die Studierenden in einem konstruktiven Miteinander arbeiten wollen.

we

Weitere Informationen und Antworten auf Ihre Fragen
finden Sie in der
Servicedokumentation
für Studieninteressierte
und Studierende  >>>